Diese Kampagne ist abgeschlossen.



Wasserprivatisierung in Peru – Schluss mit dem Diebstahl der Rechte der ArbeiterInnen und BürgerInnen:

In Zusammenarbeit mit PSI - Public Services International, einer internationalen Gewerkschaftsföderation mit 20 Millionen Mitgliedern, die in 150 Ländern notwendige öffentliche Dienstleistungen erbringen.``

Die globale Gewerkschaftsföderation PSI und ihre Mitgliedsgewerkschaften in Peru rufen ihre ZnterstützerInnen weltweit dazu auf, eine deutliche Botschaft an die peruanische Regierung zu schicken, nämlich: "Verkaufen Sie nicht Perus öffentliche Wasser- und
Abwasserbetriebe zugunsten privater Profitmacherei!"

Wenn öffentliche Dienstleistungen privatisiert werden, zahlt die Allgemeinheit mehr, um Zugang zu ihren eigenen Ressourcen zu bekommen. Gleichzeitig werden die Rechte der ArbeitnehmerInnen und ihrer Gewerkschaften angegriffen.

Für Luis Isarra, Präsident der Gewerkschaft der WasserarbeiterInnen Perus (FENTAP), ist die Sache klar:

"Präsident Humala nimmt den falschen Weg. Er beugt sich dem Druck der Großunternehmer und von rechts, um die Branche zu einer reinen Profitquelle für private Firmen zu machen. FENTAP, unsere Schwestergewerkschaften in der CGTP sowie viele Organisationen aus der Zivilgesellschaft haben bereits tausende von ArbeiterInnen und BürgerInnen in ganz Peru dagegen mobilisiert. Jetzt bitten wir PSI-Mitglieder international darum, Druck von außen zu erzeugen. Es ist für uns wichtig, dass die Regierung auch weltweiten Protest zu spüren bekommt.“
Schicke bitte jetzt Deine Nachricht an die führenden Politiker der peruanischen Regierung: Nein zum Ausverkauf dieser lebensnotwendigen öffentlichen
Dienstleistungen!




Ihre Nachricht wird an folgende Email Adressen geschickt:
StopPrivatisation@world-psi.org, secretariageneral@presidencia.gob.pe, tramite@presidencia.gob.pe, rcornejo@pcm.gob.pe, mvonhesse@vivienda.gob.pe, hsandoval@vivienda.gob.pe, jvidalon@vivienda.gob.pe, fotarola@congreso.gob.pe, linga@congreso.gob.pe, derogatorialey30045@gmail.com, isarradefensa@gmail.com