Iran: Mohammed Habibi Freilassen!

In Zusammenarbeit mit Education International, Die Bildungsinternationale vertritt Organisationen von Lehrkräften und von anderen im Bildungsbereich Beschäftigten auf der ganzen Welt.

Der iranische Lehrer und Gewerkschafter Mohammed Habibi wurde am 4. August 2018 zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Haftstrafe des iranischen Revolutionsgerichts umfasste auch das Verbot von sozialen und politischen Aktivitäten für zwei Jahre, ein Reiseverbot von zwei Jahren und 74 Peitschenhieben. Als Mitglied der iranischen Lehrergewerkschaft von Teheran ist Habibi eines von vielen unabhängigen Gewerkschaftsmitgliedern, die von den iranischen Behörden wegen der Ausübung ihrer legitimen Aktivitäten schickaniert werden. Er wurde im Mai bei einer friedlichen Protestkundgebung festgenommen und seitdem unter unerträglich harten Bedingungen in Haft gehalten. Familienangehörige, die ihn im Gefängnis besuchten, berichteten, dass er schwer misshandelt worden sei. Die Behörden verweigern ihm weiterhin die dringend benötigte medizinische Hilfe. Wir brauchen Ihre dringende Unterstützung, um die iranischen Behörden zur sofortigen und bedingungslosen Freilassung von Habibi aufzufordern!


Sie können helfen! Tragen Sie Ihren Namen und Ihre Email Adresse ein. Klicken Sie dann unten auf der Seite auf 'Send Message'.

Name:
[erforderlich]
Email Adresse:
[erforderlich]
Ihre Gewerkschaft/Organisation:
Ihr Land:
Schreiben Sie hier Ihre Nachricht - oder benutzen Sie einfach die bestehende Nachricht.


Wenn Sie auch zukünftig dringende Aktionsaufrufe von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier:

Stop spam!
Bitte die Zahl 3887 hier eintragen:

Danke!





Ihre Nachricht wird an folgende Email Adressen geschickt:
media@rouhani.ir, iran@un.int, secretariat@iranembassy.be, rights@ei-ie.org