Pakistan: Metro - Stoppt die Gewerkschaftsfeindlichkeit jetzt!

In Partnerschaft mit UNI Commerce, UNI Global Union ist eine internationale Gewerkschaftsföderation, die über 20 Millionen Arbeitnehmer*innen in mehr als 150 Ländern vertritt, die hauptsächlich im Dienstleistungssektor beschäftigt sind. UNI Handel ist einer der Sektoren der UNI Global Union, der mehr als 160 Gewerkschaften und über vier Millionen Beschäftigte im Groß- und Einzelhandel vertritt.

UNI Handel fordert Gewerkschaften, Arbeiternehmer*innen und Gewerkschafts- und Menschenrechtsaktivist*innen weltweit auf, die Metro A.G. dazu zu drängen, Tahir Mehmood, den Generalsekretär der Metro Habib-Mitarbeitergewerkschaft in Pakistan, wiedereinzustellen. Die Metro A.G. ist ein multinationales Lebensmittel-Großhandelsunternehmen mit Sitz in Deutschland, das in 26 Ländern auf der ganzen Welt unter den Namen METRO und MAKRO tätig ist, darunter in Pakistan, wo Metro-Beschäftigte seit sieben Jahren für einen Tarifvertrag kämpfen. Die Unternehmensleitung von Metro Pakistan führt eine gewerkschaftsfeindliche Kampagne, indem sie Gewerkschaftsführer durch Abmahnungen, Mitteilungen, Versetzungen und Änderung ihres Beschäftigungsstatus sowie Entlassungen einschüchtert und gezielt ins Visier nimmt. In den letzten Jahren wurden mehrere Gewerkschaftsführer von Metro Pakistan entlassen, darunter jeder gewählte Generalsekretär der Gewerkschaft seit 2013. Zuletzt entließ Metro Tahir Mehmood (den GS der örtlichen Gewerkschaft) im Februar 2021 wegen Fehlzeiten, die im Jahr 2017 verzeichnet wurden. Tahir ist seit mehr als zehn Jahren bei Metro Pakistan beschäftigt. Sie können Tahir und die pakistanischen Metro-Beschäftigten unterstützen, indem Sie eine Botschaft an die CHRO und die Geschäftsleitung der Metro vor Ort senden und sie bitten, Tahir wiedereinzustellen, die Gewerkschaftsfeindlichkeit zu beenden und mit der Gewerkschaft über den Abschluss eines Tarifvertrags zu verhandeln.


Sie können helfen! Tragen Sie Ihren Namen und Ihre Email Adresse ein. Klicken Sie dann unten auf der Seite auf 'Send Message'.

Name:
[erforderlich]
Email Adresse:
[erforderlich]
Ihre Gewerkschaft/Organisation:
Ihr Land:
Schreiben Sie hier Ihre Nachricht - oder benutzen Sie einfach die bestehende Nachricht.


Stop spam!
Bitte die Zahl 4798 hier eintragen:

Danke!


Wenn Sie auch zukünftig dringende Aktionsaufrufe von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier:

Yes:
No:







Ihre Nachricht wird an folgende Email Adressen geschickt:
zahra.hussain@metro.pk, Marek.minkiewicz@metro.pk, andrea.euenheim@metro.de, globalsolidarity@uniglobalunion.org